CYBER MONDAY: 12% RABATT MIT CODE "FLAUSCH12"

Kuscheltiere - warum sie für Kinder so wichtig sind

Für die meisten Kinder ist die erste Beziehung, die sie außerhalb ihrer Familie aufbauen, nicht zu einem Lehrer oder einem Babysitter, sondern zu einem besonderen Kuscheltier. Stofftiere bieten Kindern Trost, Kameradschaft und sind angenehme Komplizen. Sie sind das perfekte Publikum, aufmerksam und ermutigend. Kinder üben mit ihren Kuscheltieren allerlei Geschicklichkeit. Sie unterrichten, sprechen und betreuen sie und üben dabei alles ein, was sie durch Beobachtung gelernt haben.

 Kinder lieben Stofftiere

 

Kuscheltiere helfen bei der Sozialisation des Kindes

Kuscheltiere sind so viel mehr als nur Spielzeug. Kinder lernen spielerisch, und beim Spielen mit Kuscheltieren bauen sie tatsächlich ihre ersten Beziehungen auf. Kinder werden ihre Plüschtiere personifizieren, indem sie ihnen Namen geben und ihnen bestimmte Eigenschaften zu weisen. Durch diese Beziehungen lernen Kinder sich um jemanden außerhalb ihrer selbst zu kümmern, sich einzufühlen und zu teilen. Im Grunde dienen diese ersten Beziehungen als Übungsläufe für die Realität.

 

Plüschtiere helfen dabei, die Sprache schneller zu lernen

Außerdem sorgen Kuscheltiere für ein tolles Publikum! Kinder, die mit ihren Plüschtieren plaudern, üben ihren Wortschatz, probieren neue Wörter aus und gewinnen an Selbstvertrauen in ihre Sprache. Ein Kuscheltier ist ein Vertrauter und jemand, mit dem ein Kind die Wörter ausprobieren kann, die es tagsüber hört. Diese vorgetäuschten Gespräche sind auch eine hervorragende Möglichkeit für Kinder, ihre Gefühle auszudrücken und ihren Gedanken Ausdruck zu verleihen.

Stofftiere - der erste echte Freund eines Kindes

 

Vorteile von Stofftieren für Kinder

  • Kuscheltiere helfen Kindern, Gefühle auszudrücken: Kuscheltiere können Kindern helfen, ihre Gefühle auf verschiedene Weise auszudrücken. Durch das Kuscheln fühlen sich Kinder weniger allein und weniger gestresst. Dies kann ihnen helfen, sich neuen Herausforderungen zu stellen. Darüber hinaus gibt das Spielen mit Kuscheltieren Kindern ein Gefühl der Sicherheit, das ihnen helfen kann, mit neuen Situationen umzugehen.
  • Eine Möglichkeit, wie Stofftiere Kindern helfen können, ihre Gefühle auszudrücken, sind Rollenspiele. Indem sie Kinder schwierige Situationen spielen lassen, können Kuscheltiere und Puppen ihnen helfen, ihre Gefühle zu regulieren. Diese Spielzeuge geben Kindern auch die ersten Gelegenheiten, mit anderen zu interagieren und ihre Gefühle mit anderen zu teilen. Außerdem können Kuscheltiere ihnen helfen, durch Rollenspiele neue Fähigkeiten zu erlernen. Wenn Sie beispielsweise möchten, dass sie lernen, wie man sich die Zähne putzt, können Sie ihnen zeigen, wie es gemacht wird, und ihnen erlauben, den Vorgang nachzuspielen, indem sie die Zähne ihres Lieblingspelztiers putzen.

 

  • Kuscheltiere fördern die soziale Entwicklung: Kuscheltiere sind mehr als nur lustige Spielzeuge, sie fördern auch die soziale Entwicklung. Kinder haben die Tendenz, Wutausbrüche zu bekommen, wenn sie frustriert sind. Als Eltern können Sie ihnen helfen, mit ihren Emotionen umzugehen, indem Sie ihnen ein Stofftier geben. Wenn Ihr Kind zum Beispiel dazu neigt, zu weinen, wenn Sie das Haus verlassen, können Sie diese Momente mit seinen Kuscheltieren nachstellen. Leihen Sie sich ihr Lieblingsspielzeug aus und tun Sie so, als ob es in den Kindergarten gehen, neue Freunde treffen und von ihren Erziehern lernen möchte. Sobald sie merken, dass es nicht so schlimm ist, dass Sie das Haus verlassen, werden sie diese Wutanfälle nicht mehr bekommen.

 

  • Kuscheltiere helfen Kindern, mit Angst umzugehen: Kuscheltiere können Kindern, die unter Angst leiden, Trost und Unterstützung bieten. Kinder in diesem Alter haben manchmal Angst, von ihren Eltern getrennt zu werden. Indem Sie ihnen zeigen, dass es nichts zu befürchten gibt, und indem Sie ihnen helfen, sich zu trennen, können Sie ihr Selbstwertgefühl verbessern, ihren Stress reduzieren und ihnen helfen, sich wohl und sicher zu fühlen.